Mercato Isola Mailand

Urban Area - Mercato Isola Mailand

Ein besonders individuell gestaltetes Projekt, das dem Mercato Isola zu einer neuen Identität verholfen hat

Zwei Jahre nach dem Beginn der Renovierungsarbeiten hat 2022 in Mailand der Mercato Coperto Zara auf der Piazzale Lagosta wieder geöffnet. Er heißt jetzt Mercato Isola, fungiert aber weiterhin als Markt des Stadtviertels. Sprech hat als technischer Partner durch die Installation von Außenbereichen mit einer umlaufenden Verglasung, Heiz- und Klimasystemen sowie einer W-Lan-Verbindung an den urbanen Sanierungsarbeiten mitgewirkt.

Das Sanierungsprojekt, an dem wir beteiligt waren, hat es ermöglicht, das alte 1946 eröffnete Gebäude an neue geltende Bestimmungen anzupassen.

Die traditionsreichen Läden des Marktes für den Verkauf von Fisch, Fleisch, Wurstwaren und Käse werden durch eine Küche ergänzt, in der die Kunden die Produkte direkt konsumieren können. Mercato Isola wird täglich von 9 bis 24 Uhr geöffnet sein und bietet damit eine neue Dienstleistung für die Bewohner des Viertels. Außerdem wird es der erste plastikfreie Markt von Mailand sein.
Neben der Festigung der bestehenden Gebäudestruktur stand die Erneuerung des Dachs mit freiliegenden Holzbalken und der Anpassung an die Bestimmungen in Sachen Brandverhütung, statische Eignung und Energiehaushalt auf dem Plan.

progetti-sprech-urban-area-mercato-isola-milano-2

Die Terrassen von Sprech bilden mit den beiden seitlichen Flügeln die Erweiterung der Struktur, fungieren als Filter zwischen Innen- und Außenbereich und sind ein Beispiel für transparente Architektur, die den Charakter des bestehenden Gebäudes nicht verändert. Die Außenbereiche werden für das Konsumieren vor Ort der verkauften und im Markt zubereiteten Lebensmittel genutzt, dienen aber auch als Veranstaltungsort für Events und kulturelle Initiativen des Gebiets, die sich mit dem Thema Essen und anderen Themen befassen.

Da es sich um ein denkmalgeschütztes Gebäude handelt, wurden alle architektonischen Maßnahmen im Außen- und Innenbereich im Einklang mit den behördlichen Bestimmungen durchgeführt. Mit seinen Ständen, an denen die wichtigsten Lebensmittel ausgestellt und verkauft werden, greift der Standort die typischen Merkmale eines Stadtviertelmarkts wieder auf, wird aber durch die Möglichkeit des Konsumierens vor Ort und des Aufenthalts in den verglasten Gemeinschaftsbereichen erneuert und gleichzeitig erweitert.

progetti-sprech-urban-area-mercato-isola-milano-3